Meine Geschichte

° Geboren in Anatolien

In einem kleinen Dorf namens Akcal in den Bergen komme ich zur Welt. Produkt der Liebe zwischen meinen kurdisch-türkischen Eltern, 5 Geschwister. Aufgewachsen in einer Großfamilie mit Oma und Opa

° Aufgewachsen in Istanbul

Mit 10 Jahren ziehe ich mit der Familie nach Istanbul, maturiere, Fernstudium der Soziologie-Volkskunde, „die wilden 90er“ in Istanbul erleben, nicht rein gepasst ins System, versuchen Auswege zu finden, Militärdienstverweigerung.

° Meine Flucht aus der Türkei

Mit 19 Jahren alleine nach Europa flüchten, 3 Monate auf der Reise ins Ungewisse

° Ankommen in Österreich

Mein Asylverfahren beginnt. Upps! Ich bin obdachlos, Asylheim Lunzerstraße (Caritas / Volkshilfe) – endlich ein  Dach über dem Kopf! Ich lerne Österreichisch – Deutschkurs für Anfänger im Arcobaleno

° Arbeiten und Lernen

Ich arbeite alles was ich arbeiten kann, lerne meine Umgebung kennen und versuche sie zu verstehen. 17er Keller (Musik Club in Linz), Saisonarbeit in Serfaus in Tirol

° Ausbildung Fachtrainer mit interkultureller und sozial pädagogischer Kompetenz

Praxiserfahrung sammeln als Projektmitarbeiter in diversen Bildungseinrichtungen (Linz und Wien)

° DAF/DAZ Ausbildung

Ich werde Trainer für Deutsch als Fremd-/Zweitsprache

° Ehrenamtliches Engagement

  • Tätigkeit als ehrenamtlicher Dolmetscher für die Fremdenpolizei, Caritas, Volkshilfe, Anwälte
  • Individuelle freiwillige Begleitung bei Asylverfahren im österreichischen Rechtssystem
  • Projekt X-Change Botschafter (interkulturelle Begegnungs-Workshops in Schulen)
  • Mitglied Friedensinitiative der Stadt Linz
  • Obmann interkulturelles Begegnungszentrum Arcobaleno Linz 
  • Mitglied Team Österreich-Tafel, Wien
  • Österreichisches Rotes Kreuz
  • Verein Ute Bock Wien
  • Mitglied im Verein zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie OÖ

° Rot-Weiß-Rot Karte

JuHu! Ich bekomme nach rund 10 Jahren im Asylverfahren Humanitäres Bleiberecht 

° Berufliches Engagement

Arbeit in einer großen Bildungseinrichtung (BFI), vielfältige neue Projekte entstehen, wie z.B. 3 Interkulturelle Gemeinschaftsgärten in Linz, Fortbildungen und Weiterbildungen (z.B. Biographie orientierte Kompetenzanalyse, Gewaltfreie Kommunikation bei Dr. Reiner Steinweg)

° Universitätslehrgang Neo-Salafistischer Islamismus, Extremismus und Deradikalisierung, Donau Uni Krems

Durch viele neue Inputs entstehen viele neue Ideen

° 1.1.2017 Selbstständigkeit

Ich mache mich beruflich selbstständig. Es ist Zeit mein Wissen weiterzugeben und wieder neue Erfahrungen zu sammeln. Ich möchte für ein nachhaltiges, friedliches Miteinander meinen Beitrag leisten.